Java Runtime Environment

Java Runtime Environment (JRE) 64bit 8.0.910.14

Java-Anwendungen auf 64 Bit Systemen ausführen

Java SE Runtime Environment (JRE) bringt so genannte Applets auf dem Windows-Rechner mit 64-Bit-System zum Laufen. Diese in Java geschriebene Programme funktionieren unabhängig von der Plattform. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Standard-Software für Web-Anwendungen
  • automatische Funktionsweise

Nachteile

  • hohe Systemlast
  • Sicherheitslücken

Herausragend
-

Java SE Runtime Environment (JRE) bringt so genannte Applets auf dem Windows-Rechner mit 64-Bit-System zum Laufen. Diese in Java geschriebene Programme funktionieren unabhängig von der Plattform.

Apps in der Virtuellen Maschine

Java JRE liefert eine Virtuelle Maschine und führt damit Java-Programme auf dem Rechner aus. Zusätzlich kommt mit der Software ein Java-Browser-Plugin auf den Rechner. Mit diesem werden Java-Applikationen direkt im Webbrowser interpretiert und angezeigt. Daneben besteht Java SE Runtime Environment (JRE) aus einer Programmierschnittstelle, dem so genannten API. Um damit Java-Programme zu erstellen, greift man auf so genannte Standard-Klassen wie etwa java.lang.String zurück. Da die Virtuelle Maschine und das Application and Programming Interface aufeinander abgestimmt sein müssen, fasst JRE beide Komponenten zu einer Java-Laufzeitumgebung zusammen.

Unsichtbarer Helfer

Im täglichen Einsatz ist Java SE Runtime Environment (JRE) so gut wie unsichtbar. Das Programm schaltet sich nur dann automatisch ein, wenn seine Hilfe beim Starten von Java-Anwendungen gebraucht wird. Über das Control Panel von Java SE Runtime Environment (JRE) nimmt man die wichtigsten Einstellungen vor.

Java SE Runtime Environment (JRE) macht auch im Webbrowser hübsche Animationen möglich. In der Regel belastet die Ausführung von Java-Programmen aber spürbar die Systemressourcen und kann auf mobilen Geräten zu deutlich verringerten Akkulaufzeiten führen. Die häufig auftretenden Sicherheitslücken machen regelmäßige Aktualisierungen zur Pflicht.

Fazit: Java-Spiele und 3D-Bilder im Browser sehen

Mit Java SE Runtime Environment (JRE) kommt man in den Genuss von Java-Spielen, Chats und 3D-Bildern. Unternehmen verwenden Applets auch für Intranetanwendungen und E-Business-Lösungen. Für einen modernen PC ist die Java-Laufzeitumgebung Pflicht.

Java Runtime Environment unterstützt die folgenden Formate

JAVA, JAR
Java Runtime Environment

Download

Java Runtime Environment (JRE) 64bit 8.0.910.14